Die Wurzeln von Latin Link gehen zurück bis ins Jahr 1856. Dr. Robert Reid Kalley – auch bekannt als «der Wolf aus Schottland» – reiste mit seiner Familie nach Brasilien aus, wo er mit König und Kindern, Aristokratie und Armen arbeitete. Die Kalleys gründeten die erste Sonntagsschule überhaupt in Lateinamerika. Aus dieser und anderen Initiativen von einzelnen Pionieren entstanden über die Jahre hinweg verschiedene Missionsgesellschaften, die sich aufteilten und später wieder fusionierten, um Kräfte und Ressourcen zu konzentrieren.

 

Heute ist Latin Link eine internationale Gemeinschaft, die mit ca. 200 interkulturellen Mitarbeitenden in rund 20 Ländern tätig ist. Es gibt keine zentralistische Leitung; jedes Land ist in Bezug auf Mitarbeitende sendend und empfangend. In der Schweiz ist Latin Link eine Stiftung und Non-Profit-Organisation (NPO) mit dem Fokus Lateinamerika. Wir engagieren uns kulturübergreifend in sozialen und kirchlichen Projekten. Es ist unser Anliegen Menschen in ihrer persönlichen Entwicklung ganzheitlich zu fördern. Wir arbeiten auf der Basis biblischer Werte und sind mit verschiedenen Organisationen und Kirchen partnerschaftlich vernetzt.

 

Formación: «Ausbildung, Training, Formung»
Wir sind überzeugt, dass die Veränderung von Vielen beim Einzelnen beginnt: Wir investieren in einzelne Menschen, welche ihrerseits in Menschen investieren, wodurch ganze Gemeinschaften positiv geprägt, ausgerüstet und ebenfalls ausgebildet werden. Wir glauben ausserdem, dass interkulturelle Mitarbeitende sich auch selbst weiterentwickeln und an ihren Gaben und Fähigkeiten feilen sollen und dürfen. Deshalb stellt «Formación« den Schwerpunkt unserer Arbeit dar und fliesst in alle Bereiche unserer Arbeit ein. «Formación« ist ein lebenslanger Prozess, der uns und unsere Mitarbeitenden prägt.

 

Durch die Mitgliedschaft bei der AEM können wir uns mit anderen interkulturellen Organisationen vernetzen und Kontakte knüpfen. Wertvolle Inputs an den Sitzungen ermöglichen es uns, unsere Arbeit zeitgemäss und in der Zusammenarbeit mit anderen Missionswerken weiterzuentwickeln.

 

www.latinlink.ch